Über DeafIT

DeafIT Konferenz - Focus on excellent network

DeafIT: Eine IT-Konferenz, die für Barrierefreiheit, Diversität & Inklusion steht.

Die DeafIT ist die einzige gemeinnützige Organisation, die in Deutschland eine IT-Veranstaltung mit einem vielfältigen, integrativen und barrierearmen Programm, einem breiten Spektrum an professionellen Vorträgen und Workshops rund um die Informationstechnologie anbietet. Die DeafIT Konferenz ist in Gebärden-, Schrift- und Lautsprache für jeden zugänglich.

Wir setzen auf eine barrierearme, vielfältige und inklusive Veranstaltung:

Alle BesucherInnen, egal ob Taub, Schwerhörig, CI-Tragend, Hörend, Jung oder Alt, sollen gemeinsam Spaß an der Weiterbildung haben, sich austauschen können und sowohl Empowerment, als auch Diversität für höhere berufliche Ziele erfahren.

Warum gibt es die DeafIT Konferenz?

Es muss eine barrierearme Bildung- und Informationsveranstaltung, insbesondere für GebärdensprachnutzerInnen, Hörbehinderte und hörende IT-Fachleute, geben.

Neben vielen Fachvorträgen zu aktuellen IT-Themen mit Schwerpunkt auf die Belange Hörbehinderter verfolgt die DeafIT Konferenz in Deutschland primär das Ziel, eine inklusive Netzwerk-Plattform für Gehörlose, Schwerhörige, CI-Träger, Ertaubte und Hörende zu schaffen, um dort sowohl die Weiterbildung als auch den aktiven Austausch der beruflichen Erfahrungen und Kompetenzen und damit das Networking in der IT-Branche zu erweitern und fördern.

Daraus erschließt sich auch das Motto: „Focus on excellent Network“.

Diese Konferenz ist bislang der einzige barrierearme Treffpunkt für IT-Fachleute in Deutschland, in der die Möglichkeit besteht, Fachwissen weiterzugeben als auch sich neue und interessante Themen anzueignen. Zudem bietet die Konferenz eine sehr gute Plattform für die berufliche Weiterentwicklung und kann helfen, das Netzwerk auszubauen.

Was ist der Hintergrund?

In Deutschland gibt es über 80.000 Gehörlose und über 16 Millionen schwerhörige Menschen. Die Mehrheit von ihnen benötigt zusätzlichen speziellen Zugang, um an den Veranstaltungen teilnehmen zu können: GebärdensprachdolmetscherInnen, Live-Untertitelung, T-Loop – Hörverstärker oder beispielsweise drahtlose Lautsprechersysteme für Cochlea Implantate (CI) und Hörgeräte. Etwa 200.000 Menschen benötigen dauerhaft oder teilweise den Zugang zur Deutschen Gebärdensprache, um eine vollständige Teilhabe zu ermöglichen

Hörbehinderte IT-Fachleute haben große Schwierigkeiten an professionellen IT-bezogenen Konferenzen teilzunehmen, da die meisten Konferenzen keine Live-Untertiteln oder andere Lösungen anbieten. Betroffene Personen müssen sich oftmals selbst um die Organisation der GebärdensprachdolmetscherInnen oder Live-Transkription kümmern.

Hier ist eines der Ziele des DeafIT-Teams auch in der Kommunikation und Sprache die Barrieren abzubauen. Die Konferenz für jeden zugänglich zu gestalten.

Woher kommen die BesucherInnen?

Inzwischen kommen nicht nur die TeilnehmerInnen und SpeakerInnen aus dem deutschsprachigen Raum (DACH-Region) zur Konferenz, sondern auch aus der ganzen Welt. Verstärkte Marketingaktivitäten und das internationale IT-Netzwerk ziehen nicht nur IT-Experten aus dem deutschsprachigen Raum (Österreich, Schweiz) an, sondern auch aus dem Ausland (u.a. Brasilien, Russland, Grossbritannien, USA, Kanada, Sri Lanka, Italien, Skandinavien, Ungarn). Jeder Einzelne trägt dazu bei, untereinander das Gemeinschaftsgefühl zu stärken, sich fachmännisch auszutauschen und den Wissenshorizont zu erweitern.

Wer organisiert die DeafIT Konferenz?

Ausrichter und Organisator der DeafIT Konferenz ist das eigenständige DeafIT-Team. Wir sind ein gemischtes, fachübergreifendes Team mit erfahrenen Mitgliedern, die jahrelange Kompetenzen in und außerhalb der IT-Branche besitzen und die DeafIT Konferenzen ehrenamtlich organisiert. Unter der Rubrik “Team” kannst du die Team-Mitglieder kennen lernen.

Das DeafIT Team ist dem Gehörlosenverband München und Umland e.V. (GMU) zugeordnet.

Die Geschichte: Wie viele DeafIT Konferenz sind bereits durchgeführt worden?

Im Jahr 2014 fand die erste DeafIT Konferenz in München statt. Unter der Leitung des DeafIT-Gründers Tobias Burz und dem Team wurde damit der Baustein für die Zukunft der DeafIT gelegt, da bereits damals deutlich erkennbar war, dass es einen enormen Bedarf für die GebärdensprachbenutzerInnen & hörbehinderte IT-Gemeinschaft gibt.

Die DeafIT-Konferenz kann mittlerweile auf fünf erfolgreiche Konferenzen zurückblicken. Die sechste Konferenz mit stetig steigenden Teilnehmerzahlen sollte im März 2020 stattfinden, wurde jedoch aufgrund der Corona-Pandemie um ein Jahr auf den 12. und 13. März 2021 verschoben. Bei dieser Konferenz soll der nächste Meilenstein mit mehr als 120 TeilnehmerInnen erreicht werden

2014: 1. DeafIT Konferenz in München
2015: 2. DeafIT Konferenz in Nürnberg
2016: 3. DeafIT Konferenz in Hamburg
2017: 4. DeafIT Konferenz in Frankfurt
2018: 5. DeafIT Konferenz in München

2021 wird die 6. DeafIT Konferenz am 12./13. März 2021 in München stattfinden.